Wissenswertes

Wussten Sie, dass in einem Einfamilienhaus mit 120 m² Wohnfläche nach Bauabschluss ein überschüssiges Wasser von ca. 1.500 Litern in der Bausubstanz verbleibt?

Die Folgen von Restfeuchte sind kostenintensive Verzögerungen bei der Baufertigstellung, ein hohes Heizkostenvolumen von ca. 1.500 Litern Heizöl im 1. Jahr nach Einzug und ein hervorragender Nährboden für gesundheitsschädliche Schimmelpilzbildung.

Die Lösung

Aufgrund trocknungstechnischer Erfahrungen aus jahrelangen Wasserschadensanierungen, modernster Messtechnik und einem reichhaltigen Sortiment an Trocknungsgeräten garantiert Ihnen Marschall Hausservice eine kostengünstige, optimale Bautrocknung.